frische-mangos-aus-indien-pakistan-in-deutschland-kaufen-online-bestellen

NGR, 100g, Indischer Papadam, Papad, Plain Papadam

0,99 €

100 g (Grundpreis: 0,99 € pro 100 g)
inkl. ges. MwSt: 7 % und zzgl. Versandkosten

Vorrätig

Produktbeschreibung, Zubereitung, Anwendung und Tips für NGR, 100g, Indischer Papadam, Papad, Plain Papadam

Indische Papadam Plain NGR – 100g

Papad, papar, happala, poppadam, appalam, pappad, pappadom, pappadum, pompadum, happala, papadum

Papad oder Papadam ist ein typisch indischer Snack, welcher mit traditionellen indischen Gerichten serviert wird. Dabei handelt es sich um dünne, knusprige indische Fladenbrote, welche ein wichtiger Bestandteil der südasiatischen Küche sind. Hergestellt werden diese indischen Fladenbrote aus Urdbohnen, Kichererbsen, Reis, Mehl oder Kartoffeln, denen Salz und Erdnussöl hinzugefügt werden, um den Teig zuzubereiten. Der Teig kann mit indischen Gewürzen wie Chili, Kümmel, Knoblauch und schwarzem Pfeffer verfeinert werden. Der Teig wird zu den typisch indischen dünnen, runden Fladenbroten geformt und anschließend in der Sonne getrocknet. Geröstete indische Papads können hervorragend mit “Khichdi”, einem indischen Gericht mit Reis und Linsen, kombiniert werden. Papad, oder auch Papadam, wird manchmal auch als Cracker oder Waffel bezeichnet und als Vorspeise oder Snack in der indischen Küche verzehrt. Außerdem wird dieses indische Fladenbrot normalerweise als Beilage zu indischen Speisen gegessen. Indische Papads können mit verschiedenen Garnierungen wie gehackten Zwiebeln, Chutney oder anderen Dips und Gewürzen verfeinert werden. Das indische Fladenbrot wird in der indischen Küche auch als Vorspeise mit Korianderchutney oder als Beilage zu typisch indischen Gerichten wie Biryani, Pulao und Curries verzehrt.

Grundzutaten für einfache indische Papadam :

Mungbohnen, Urdbohnen, Salz, Gewürze, Speiseöl.

Gewürze für würzige indische Papadam Masala Papads :

Rote Chilies, Grüne Chilies, Schwarzer Pfeffer, Jeera, Knoblauch, Minze je nach Geschmack der Papads.

Zubereitung der indischen Fladenbrote Papadam :

1. Frittieren in Öl oder Ghee:
• Erhitzen Sie Öl oder Ghee in einer Pfanne.
• Halten Sie die indischen Papads mit einer Zange ins heiße Öl/Ghee und frittieren sie ein paar Sekunden, bis die Fladenbrote aufgehen.
• Stellen Sie die Papads hochkant in ein Gefäß zum Abtropfen.
• Servieren Sie die Papads zu verschiedenen indischen Spezialitäten.

2. Rösten über einer Gasflamme:
• Das indische Papad wird mit einer Zange über einer offenen Gasflamme geröstet. Dies dauert nicht länger als 30 Sekunden.
• Schnelles und häufiges Wenden ist notwendig, damit die indischen Brote nicht verbrennen. Sobald das Papad seine Farbe ändert, sich einrollt und knusprig wird, ist diese indische Spezialität fertig.

3. Rösten bei elektrischer Hitze:
• Legen Sie das indische Fladenbrot Papad auf den Grill und wenden es solange, bis jede Seite fertig ist.
• Reduzieren Sie die Hitze und wiederholen den Vorgang.

4. Zubereitung in der Mikrowelle:
• Legen Sie ein Papad in die Mikrowelle und kochen es auf hoher Stufe 15-20 Sekunden lang.

Indische Fladenbrote Papads sind in unserem Onlineshop www.indische-lebensmittel-online.de in folgenden Geschmacksrichtungen verfügbar:

NGR Madras Papad
MTR Pures Papad
TRS Pures Papad
Lijjat Jeera Papad Zutaten: Urdbohnenmehl, Jeera, Jodsalz, Asafoetida, Treibmittel, Speiseöl
Lijjat Pures Papad Zutaten: Urdbohnenmehl, Jodsalz, Asafoetida, Treibmittel, Speiseöl
Lijjat Schwarzer Pfeffer Zutaten: Urdbohnenmehl, Pffefer, Jodsalz, Asafoetida, Treibmittel, Speiseöl
Lijjat Punjabi Masala Zutaten: Urdbohnenmehl, Garam masala, Jodsalz, Asafoetida, Treibmittel, Speiseöl
Lijjat Knoblauch Papad Zutaten: Urdbohnenmehl, Knoblauch, Jodsalz, Asafoetida, Treibmittel, Speiseöl

Typ: Dünne, knusprige Fladenbrote
Farbe: Hellgelb
Form: Rund
Geschmack: Knusprig und mildwürzig

Papadams, Papads oder auch Papars sind dünne Fladen aus Linsenmehl, die durch Frittieren hergestellt werden. Diese Fladen sind knusprig-lecker und werden in der indischen Küche als Beilage zu den verschiedensten Curries oder auch als Snack serviert.
Der Teig für typisch indische Papadams wird aus Linsen- und Reismehl hergestellt, hin und wieder auch aus Kichererbsenmehl. Verfeinert wird der Teig mit Pfeffer, Knoblauch, Chili, Kreuzkümmel oder anderen Gewürzen und auch Kräutern.
Der Teig wird dann in heißem Öl beidseitig frittiert. Der Fladen geht dabei gleichmäßig auf. Anschließend lässt man die fertigen Papadams auskühlen, bevor die indischen Fladen serviert werden. Alternativ können Papadams auch im Tandoori-Ofen oder auf dem Grill zubereitet werden. Hier gehen die Fladen jedoch nicht ganz so schön auf.
Indische Papadams sollten am besten frisch verzehrt werden.
Um leckere Papadams zu Hause genießen zu können, muss man sich nicht unbedingt selbst in die Küche stellen. Diese köstliche indische Beilage gibt es bereits verzehrfertig, vor allem in indischen Spezialitätenläden wie dem Onlineshop www.indische-lebensmittel-online.de .

weitere Papad, Papadum im Online-Shop


Für Informationen bezüglich des Verzeichnisses der Zutaten, Allergien und Unverträglichkeiten, die Menge bestimmter Zutaten oder Klassen von Zutaten, besondere Anweisungen für Aufbewahrung, der Name oder die Firma und die Anschrift des Produzenten, des Ursprungslands oder des Herkunftsorts, einer Gebrauchsanleitung oder falls es schwierig wäre, das Lebensmittel ohne eine solche angemessen zu verwenden, richten Sie Ihre Fragen vor Abschluss des Kaufvertrages bitte an info@indische-lebensmittel-online.de oder rufen Sie uns bitte an unter: 030 - 30 34 58 67


Wichtige Information! Aktualisierung der DatenschutzerklärungWeiterlesen